Auf Ihr Konto zugreifen

oder

Noch kein Mitglied? Registrieren Sie sich kostenlos

Registrierung 100% kostenlos :)
Werden Sie Teil der 1,7 Millionen Roomlala-Mitglieder.

Letzter Schritt
, um den Vermieter zu kontaktieren!

Wählen Sie ein sicheres Passwort (mindestens 8 Zeichen, darunter mindestens ein Großbuchstabe, ein Kleinbuchstabe und eine Zahl)

oder

Durch das Erstellen eines Accounts erkenne ich an, dass ich die CGU, de la Datenschutzerklärung und die Cookie-Richtlinien von Roomlala gelesen habe und diese akzeptiere.
Roomlala verwendet Ihre Daten, um Ihnen zu helfen und seine Dienste zu verbessern. Wie hier nachzulesen ist, haben Sie das Recht auf Datenzugriff, -korrektur, -löschung und darauf, sich gegen die Verwendung Ihrer Daten zu widersetzen. Sie können von Ihrem Roomlala-Account aus Gebrauch von Ihrem Recht machen oder Ihren Account löschen, oder sie senden uns eine E-Mail an dpo@roomlala.com.

Bereits Mitglied? Melden Sie sich an

Loader Roomlala
Loader Roomlala
Ratschläge zum Geldsparen

Wie bereite ich mich finanziell auf meinen Erasmus-Aufenthalt vor?

Studenten | Erasmus | 26/03/18

Da sich die Lebenshaltungskosten von Land zu Land stark unterscheiden können und viele Studenten während ihres Studiums trotzdem einige Zeit im Ausland leben wollen, haben wir hier einige Tipps zusammengestellt, um finanzielle Schwierigkeiten zu vermeiden. Eine gute Vorbereitung des Budgets, vor dem Erasmus-Aufenthalt ist das A und O.


1. Verschaffen Sie sich einen Überblick über tägliche Ausgaben

Die Wahl des richtigen Ziellandes beginnt mit einer ungefähren Vorstellung der Preise vor Ort. Wenn Sie beispielsweise Paris als Maßstab nehmen, können Sie leichter die Lebenshaltungskosten in europäischen Städten vergleichen. So ist London zum Beispiel 33% teurer als Paris, während Barcelona und Madrid 32% und 30% günstiger sind. Auch Berlin ist 29% günstiger als Paris. Neben Ihrer Miete können Sie auch andere monatlichen Ausgaben schätzen. Vor allem die ersten Wochen werden Sie sicherlich mehr kosten als die darauffolgenden, in denen dann Gewohnheit eintritt. In Spanien und Irland ist es mancherorts sogar möglich, monatlich mit bis zu 200€ auszukommen.


2. Freuen Sie sich

Je mehr Sie sich über Ihre Abreise freuen, desto weniger Geld werden Sie ausgeben. Die Vorfreude ermöglicht es Ihnen auch, die wichtigsten Dinge mitzunehmen und weniger zu vergessen, sodass Sie vor Ort weniger neu kaufen müssen. Das Erstellen einer Liste kann eine gute Möglichkeit sein, Ihre benötigten Dinge nach Priorität oder Preis in der Reihenfolge aufzulisten.


3. Informieren Sie sich über Veranstaltungen der Universitäten

Als Student profitieren Sie von unzähligen Vorteilen. Viele Sportveranstaltungen oder Kunstausstellungen finden in der Regel auf dem Campus statt. So lässt sich also eine Menge Geld sparen, indem man Veranstaltungen der Universitäten besucht, anstelle eines Fitnessstudios oder eines Theaters. Die besten Erasmus-Universitäten sind auch der perfekte Ort für Kleinanzeigen, um beispielsweise einen Job, neben dem Studium zu finden. Bleiben Sie auf dem Laufenden über tolle Angebote Ihrer Universitäten vor Ort. Als Student bezahlen Sie oft auch weniger Eintritt für Museen oder Kinos.


4. Erasmus- und andere Stipendien

In vielen Ländern gibt es als Ergänzung zum Erasmus-Programm weitere Stipendien. Wenn Sie also weitere Stipendien bekommen, sichern Sie sich so Ihr Studienbudget. Achten Sie jedoch auf die Zahlungstermine der Stipendien, da es vorkommen kann, dass Sie Zahlungen erst nach mehreren Monaten Aufenthalt erhalten. Wieder ist Vorfreude angesagt!


5. Bürokratie

Wenn Sie für ein Jahr im Ausland leben möchten, benötigen Sie ein neues Bankkonto und eine neue SIM-Karte. Es wird daher empfohlen, Ihre Dokumente und Daten schon bereit zu halten, um die Eröffnung Ihrer Konten im Gastland zu erleichtern. Beantragen Sie ebenfalls Ihre europäische Krankenversicherungskarte. Dies können Sie ganz einfach online machen. Auch weitere medizinische Fragen sollten geklärt werden. In England zum Beispiel müssen Sie sich bei einem Hausarzt in der Nachbarschaft anmelden.


6. Nehmen Sie Kontakt zu ehemaligen Studenten auf

Nichts ist besser als die Erfahrung der Vergangenheit. Sie werden wahrscheinlich viele Empfehlungen und Erfahrungen von ihren Kommilitonen und Bekannten hören, die Ihnen bei der Wahl Ihres Ziellandes helfen können. Setzen Sie sich mit ehemaligen Erasmus-Studenten in Verbindung. Das kann Ihnen auch bei der Suche nach einer Unterkunft helfen und verhindern, dass Sie Opfer eines Betrugs werden.


Autor: Roomlala

Ratschläge zum Geldsparen

Wie bereite ich mich finanziell auf meinen Erasmus-Aufenthalt vor?

26/03/18

Da sich die Lebenshaltungskosten von Land zu Land stark unterscheiden können und ...

Lesen
Erasmus-Stipendium

Alles was man zum Erasmus-Stipendium wissen muss

17/10/17

ERASMUS steht für „European Action Scheme for the Mobility of University Students...

Lesen
Erasmusförderung bei einem Auslandspraktikum

Erasmusförderung bei einem Auslandspraktikum

09/08/17

Heutzutage ist in vielen Studiengängen ein obligatorisches Auslandssemester integ...

Lesen
Auslandssemester in Belgien vorbereiten

Erasmus: das Auslandssemester in Belgien vorbereiten

29/07/16

Mit den folgenden Tipps zu den verschiedenen administrativen Formalitäten für ein...

Lesen

Bis zu 5000€ zusätzliches Einkommen

1,7 Millionen Mitglieder

Sichere Bezahlung

Eine Anzeige erstellen

Mehr als 40.000 verfügbare Unterkünfte

in Deutschland

und weltweit

Eine Unterkunft finden

Indem Sie mit der Nutzung unserer Seite fortsetzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Dadurch funktioniert unsere Website besser und es ermöglicht uns, Analysen aufzustellen und Ihnen Inhalte und Anzeigen vorzuschlagen, die an Ihre Interessen angepasst sind. Mehr darüber erfahren / Verwalten Sie Ihre Zustimmung zur Nutzung von Cookies